Da wir in den letzten Tagen kaum etwas geschrieben haben, möchte ich gern kurz berichten, was bei uns gerade los ist.

Nachdem wir die Fazenda Saúva verlassen haben, hatten wir noch ein paar erholsame Tage in dem wunderbar relaxten Küstenort Itacare eingelegt. Dann ging es weiter auf eine Brasilien-Rundreise: über Salvador, nach Rio de Janeiro, zu den unglaublichen gewaltigen Iguazu-Wasserfällen und in den Amazonas nach Manaus. Ich hoffe sehr, dass ich noch dazu komme, aus den ganzen tollen Eindrücken ein Video zu schneiden.

Mittlerweile sind wir schon langsam wieder auf dem Rückweg nach Europa und haben einen Zwischenstopp in Yucatan in Mexiko eingelegt – einer Gegend von dem wir schon ganz viel Gutes gehört haben. Gelandet sind wir in Cancun, einer sehr touristischen Stadt. Von dort sind wir gerade auf die kleine Isla Mujeres geflüchtet. Ab kommender Woche haben wir uns einen Mietwagen genommen, mit dem wir Yucatan mit seiner Maja-Kultur und den spannenden Cenoten erkunden möchten.

Und wann bzw. wie wir in Europa ankommen möchten, darüber sind wir uns noch nicht ganz im Klaren. Jedenfalls haben wir fest vor Ende Juni wieder in Bamberg zu sein um unsere Sosolya-Gruppe zu treffen, die dann im Rahmen der Kinderkulturkarawane in unserer Stadt zu Gast ist.

Brasilienreise und Yucatan – ein kurzer Statusbericht

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.