Und weiter geht es! Unser nächstes afrikanisches Land ist Tansania, das wir besuchen wollen.

Sehr herzlich wurden wir an der Grenze Uganda–Tansania in Mutukula von Christian empfangen. Er ist der Manger der Paradise School in Chato und hat uns eingeladen, seine Schule zu besuchen und etwas von Deutschland zu erzählen. In Tansania endet das Schuljahr am 7.12. und so bleiben uns eineinhalb Wochen für unser nächstes Projekt.

Christian war von Februar 2020 – August 2021 in Kronach als Volunteer und hat im Jugendzentrum „Struwelpeter“ mitgearbeitet. Da Chato die Partnerdiözese von Bamberg ist, bekamen wir durch Martina Stamm von Weltwärts den Kontakt zu Christian. 

Am Montag morgen wurden wir gleich von allen 400 Kindern der Schule mit einer großen Parade begrüßt. So etwas gibt es in deutschen Schulen nicht und wir waren wieder einmal sehr erstaunt, wieviel Disziplin die Kinder in Afrika an den Tag legen. Im Anschluss wurden uns dann viele Talente gezeigt. Traditionelle und moderne Tänze, Gesang und sogar eine Rapeinlage eines Lehrers hat es gegeben 😃 .

Die Kinder und auch die Lehrer waren so aufgeregt, dass „Weiße“ an ihrer Schule zu Besuch sind, dass sie zu diesem Zeitpunkt noch sehr verschüchtert waren. Das änderte sich jedoch mit der Zeit.
In den folgenden Tagen durften Tobias und ich verschiedene Klassen besuchen. Da uns Musik ja immer am Herzen liegt und sie gleichzeitig ein großer Eisbrecher ist, gab es in allen Klassen Bodypercussion und viel Spaß. Im Anschluss gab es dann von den Schülern jede Menge Fragen, die wir natürlich sehr gerne beantworteten. Das Ganze lief auf Englisch 😬 – aber man wächst ja mit seinen Aufgaben!
Von diesem Zeitpunkt an wurden wir mit viel „Hallo“ beim Kommen und mit „Tschüß“ beim Abschied beglückt und wie immer hüpfte mein Herz bei so viel Wärme und Freundlichkeit. 

Der Montag hatte in unserer Gastfamilie allerdings noch einiges zu bieten. Christians Vater ist hier in Chato ein wichtiger Politiker. Er ist der Bürgermeister und zeigt in seiner Gemeinde sehr großes Engagement.
An diesem Tag trafen sich die Präsidenten von Uganda und Tansania in seinem Distrikt. Es wurde eine Grundschule eröffnet, die der ugandische Staat an Tansania geschenkt hat. Was für ein großer Tag! Und gleichzeitig hatte Bathoromeo Christian Manunga noch seinen 50. Geburtstag!
Am Abend wurde mit Familie, Gästen und uns gesungen und gefeiert. Nachdem er seine Lebensgeschichte erzählt hatte und seiner Mutter gedankt hat, wurde jeder Gast aufgefordert in zu beglückwünschen, Segenswünsche auszusprechen oder auch zu sagen, wofür er ihm dankbar ist.
Was für ein schöner Brauch ♥️!

Die folgenden Tage waren, nachdem Christian ein Keyboard für Tobias aufgetrieben hatte, gefüllt von viel Musik. Aber dazu mehr im nächsten Artikel!

Paradise School Chato – Tansania wir kommen

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.