Über Monate in anderen Ländern unterwegs zu sein, will gut vorbereitet sein. Daher haben wir uns in den letzten Monaten von der Abreise auch intensiv damit beschäftigt, was wir mitnehmen möchten und vor allem, wie wir das möglichst effektiv und platzsparend arrangieren. 

Schon das Schauen von entsprechenden YouTube-Videos von (mehr oder machmal weniger) erfahrenen Reiseprofis hat unsere Vorfreude auf das Reisen beflügelt und uns gute Impulse gegeben: Was muss alles mit? Welche Technik braucht man? Welche Medikamente sind (neben den Impfungen) notwendig? 

Ich hatte ja auch vor, in den Projekten zu filmen. Da musste ich überlegen, mit welcher Kamera, welchem Mikrofon und was brauche ich noch (Field-Recorder, Licht, Stative …) und wie bekomme ich das möglichst klein und leicht verpackt.

In den Fotos seht ihr, was wir dann letztendlich alles mitgenommen haben:

Links „Klamotten“ (nach dem Grundsatz: Gepäck für gut eine Woche, dann kann man ja wieder waschen – wir haben jeder je ca. 5 T-Shirts, 5 mal Unterwäsche und Socken, 3 Hosen, 1 Pullover, eine Regenjacke, Handtücher …)

In der Mitte Medikamente, Technik und Co: 2 Laptops (für unsere „Bürozeiten“ und zum Video-Schneiden bzw. Bilder bearbeiten), gute Handys (die uns auch als Kameras dienen), weitere Aufnahmetechnik, e-Reader, Medikamente für alle möglichen Anlässe, Covid-Schnelltests und Masken, Moskitonetz, Fotos über unser Zuhause (die wir zeigen können, um etwas über uns zu erzählen, wenn wir eingeladen sind) …

Und ganz rechts die Schuhe (da hatte ich, Tobias zu viel dabei;-) und unsere Reisetaschen: zwei Rucksäcke, die gerade noch als Handgepäck durchgehen, und ein großer NorthFace-Bag

Unsere drei Top Reise-Gadgets:

  1. Kleiner Tages-Rucksack, den wir für den Flieger ganz klein machen können und den wir ansonsten immer dabei haben, wenn wir unterwegs sind
  2. Multi-Adapter – für alle Länder mit 4 USB-Anschlüssen und einem USB-C Anschluss
  3. Reise-Espresso-Maschine – über die v.a. Anja sehr glücklich ist. Heißes Wasser mit Omis Tauchsieder und gemahlener Kaffee, Pumpen mit den Fingern baut den nötigen Druck auf und unten raus kommt köstlicher frischer Kaffee
Reisegepäck – was alles mit uns auf großer Reise ist

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.