Beim Deutsch-Ugandischen-Kulturaustausch darf das Kulinarische natürlich nicht fehlen!
Daher haben unsere Sosolyas fleißig Eier, Mehl, Gemüse und sogar Fleisch (das gibt es hier eher selten) gekauft und dann angefangen Teig zu machen und zu kneten, die Chapatis auszubacken (mittlerweile war es schon 21:00 Uhr;-), Eier zu machen und dann die „in die Chapatis eingerollten Eier“ zu belegen. Köstlich😋!!
Zwischendurch ist dann auch mal wegen heftigen Gewitters für eine Stunde der Strom ausgefallen. Aber das stört keinen. Die Handys machen ja Licht und der Herd funktioniert mit Gas. Und wir hätten nie gedacht, was das für eine aufwendige und langwierige Kocherei ist.

Ich habe einen Trailer dazu gemacht, damit ihr auch einen kleinen Eindruck bekommt:

Und hier findet ihr mehr Infos und das Rezept: https://www.tagesspiegel.de/themen/genuss/schnelle-kueche-die-taegliche-rezeptkolumne-rolled-eggs/25809842.html

Rolex – kochen mit den Sosolyas

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.