Wer – wie ich (Tobias) – als Jugendlicher die Tropfsteinhöhlenwelt der Fränkischen Schweiz erkundet hat, weiß, wie unendlich lange die Stalagtiten brauchen, um zu solch beeindruckenden Kalksäulen zu wachsen. Dann kann man sich vielleicht ein wenig vorstellen, wie überrascht ich war, als wir – ohne vorher so ganz genau zu wissen, was uns dort unten erwartet – eine Stunde durch diese faszinierende Unterwasserwelt geschnorchelt sind.

Die „Cenoten“ (Karsthöhlen mit Grundwasserzugang) auf der riesigen ebenen Kalksteinplatte Yucatans sind für mich das Highlight hier in Mexiko. Wir haben schon mehrere unglaublich schöne Höhlen, wo das Sonnenlicht durch ein Loch in der Decke ins türkisblaue Wasser geschienen hat, besichtigen können. Aber der Abstieg in das System von „Sac Actún“, in das größte zusammenhängende Unterwasserhöhlensystem der Welt (!!!) war dann das i-Tüpfelchen😎. Fast eine Stunde sind wir ausgerüstet mit Neoprenanzug, Schwimmweste, Schnorchel und Maske ganz langsam und vorsichtig durch die unterirdischen, gut ausgeleuchteten Höhlen geschnorchelt – durch eine Traumwelt. Vor 4 Jahren schon war der erkundete Bereich 348 km lang und bis heute kommenden jeden Monat ein paar neu erkundete km dazu.

Und was man schon auf den ersten 100 Metern im Eingangsbereich sehen kann, möchte ich gerne teilen:

Sac Actún – Abtauchen in die Unter(Wasser)welt Yucatans

Beitragsnavigation


2 Gedanken zu „Sac Actún – Abtauchen in die Unter(Wasser)welt Yucatans

  1. Ein tolles Erlebnis!!! Danke für euren Bericht mit den eindrucksvollen Bilder, zum miteintauchen in diese Welt.
    Wünsche euch noch viele tolle und spannende Erlebnisse bis zu eurer Heimreise.
    Ganz liebe Grüße Sabine

  2. Das sind faszinierende Bilder. Vielen lieben Dank für diese tollen Eindrücke. Ich habe jetzt einen wunderbaren Nachmittag mit euch auf Tour auf meiner Terrasse verbracht! Sehr sehr schön. Herzliche Grüße Sibylle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.