Call mit Mark

Und wieder erreicht uns ein Projekt, das eine spannende Verbindung mit unserer Heimat hat. Vor einigen Jahren waren die Sosolyas mit ihren Kindern zum Tanzen beim Afrika Kulturfest in Forchheim und haben die Herzen im Sturm erobert. Besonders Melanies Herz, die unendlich viel Herzblut in dieses Projekt und diesen Verein steckt und uns inzwischen infiziert hat. 

Mark Mugwanya, der Gründer und Leiter der Sosolya Undugu Family kümmert sich seit vielen Jahren um elternlose Kinder und Jugendliche in der Hauptstadt Kampala und vermittelt ihnen Geborgenheit, Unterstützung, Selbstvertrauen und den Zugang zu Bildung, Musik und Tanz. 
In Coronazeiten hat sich die Lage noch einmal so verschlimmert, dass sie die Anzahl der Kinder, die sich den Sosolyas anschließen, verdoppelte, so dass Mark, sein Team und der Verein in Deutschland 270 Kinder unterstützen, die in den Slums von Kampala alleine ums Überleben kämpfen müssen.
Letzte Woche hatten wir mit Mark ein so herzliches und offenes Zoom-Meeting (auf einer Wiese in Eisenach ;-), dass unsere Freude noch weiter gewachsen ist, ihn und die Kinder in Uganda für ein paar Wochen zu unterstützen. 
Auf bald in Kampala!

Sosolya – Bildung für Kinder in den Slums in Uganda

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.