Als uns Bianca und Cebolinha durch den Regenwald geführt haben, den sie hier in Brasilien bei ihrer Fazenda Saúva schützen, kamen wir an einem Bach entlang. An einer felsigen Stelle erzählt Cebolinha, dass hier vor zwei Jahren noch ein kleiner Wasserfall war.

Dann haben die Nachbarn ihren Regenwald abgeholzt, um eine Guaraná-Monokultur zu pflanzen. Seit dem kommt hier kein Wasser mehr an. Der Boden trocknet so weit aus, dass die Nachbarn ihr Wasser jetzt von dem Bach nehmen müssen, den Bianca und Cebolihna in ihrem Regenwald-Arial schützen.
Die Umwelt-Bildung der Einheimischen hier im Regenwald ist so gering, dass ihnen diese Zusammenhänge nicht klar sind.
Das Ökosystem des Regenswaldes ist so zerbrechlich – so fragil.

Dieser Gedanke hat mich sehr berührt und ich habe nach dem Spaziergang zu den großartigen Song „Fragile“ von Sting folgendes Video geschnitten.
Die gefühlvolle Cover-Version, die ich unter das Video gelegt habe, ist von Chase Eagelson. Die Drohnenshots zu Beginn hat mir dankenswerter Weise Alexander Hirl zur Verfügung gestellt.

Über die Zerbrechlichkeit des Regenwalds – Eindrücke zu „fragile“ von Sting

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.