• 12 Monate ohne (bezahlte) Arbeit,
  • 12 Monate (fast) unverplante Zeit,
  • 12 Monte neue Menschen, neue Lebensweisen kennenzulernen,
  • 12 Monate, um uns für Projekte in aller Welt zu engagieren, die unsere Hilfe schätzen,
  • 12 Monate frei zu leben und nur die Dinge zu tun, die wir wollen.

Lange war das nur ein Traum.
Im September 2021 sind wir in dieses Abenteuer gestartet.

Wenn ihr jetzt wissen wollt, was wir da wirklich erleben, wie so ein Sabbatjahr konkret wird und wie wir uns vorbereitet haben, dann könnt ihr das hier lesen oder – noch besser – ihr bleibt mit unserem Newsletter auf dem Laufenden und bekommt einmal pro Monat einen Überblick, was wir alles erlebt und gemacht haben. -> Einfach hier anmelden!

Unsere neuesten Beiträge:

  • Gozo und Malta – English school (vlog2)
    Unser Sabbatical21 ist gestartet. Seit drei Wochen sind wir jetzt schon unterwegs. Uns geht es sehr gut und das Englisch lernen auf Malta war eine super Einstiegsidee! Es ist Zeit für den ersten Video-Rückblick (v.a. wenn ein gigantisches Unwetter über die Insel zieht;-)
  • Gozo-Challenge: Macht ein Foto von den Salz-Pfannen
    Martin und Christina kennen Gozo noch sehr gut von ihrer Hochzeitsreise und haben uns liebenswerter Weise folgende Aufgabe zu einem ihrer Lieblingsorte mitgegeben: Am Sonntag, den 3.10. war es für uns soweit. Nach einer Woche auf Gozo und einem schweren Unwetter in der
  • „We speak english …“ – Englisch lernen auf Gozo
    Die Idee, unser Sabbatical mit einem ausgiebigen Englischkurs zu starten, gefällt uns immer noch sehr gut. Nach einer Woche in der Schule mit sechs Stunden Unterricht, mit Masken, Hausaufgaben und einem Test zum Abschluss der Woche, sind wir froh, dass wir jetzt endlich
  • Malta-Challenge: Besucht den Pavillon im Hafen von Valetta
    Mein Vater war vor einigen Jahren mit meiner Mutter in Valetta. Ein Ort, der ihnen dort besonders gut gefallen hat, war ein idyllischer Pavillon, von dem man wohl einen einmaligen Blick über den Hafen hatte. Und ich habe mich sehr gefreut, dass er
  • Das geht ja gut los – die ersten Steine …
    Alles gebucht: Zug, Flug, alle Impfungen gemacht und dann? Natürlich hatte genau unser ICE 40 Minuten Verspätung. Auf die deutsche Bahn ist doch einfach Verlass🙄. Da schlug unser Puls doch tatsächlich schon bei der 1. Verbindung etwas höher. Rechtzeitig in München am Flieger
  • Jetzt ist es soweit – wir sind in Malta in unser Sabbatical gestartet
    Noch ist es nicht wirklich fassbar, dass wir jetzt 9 Monate unterwegs sein werden. Diese Erfahrung haben wir – wie wohl die meisten Menschen – noch nicht gemacht: – 9 Monate keine (bezahlte) Arbeit, – keine Termine im Kalender (zumindest fast;-), – jeden