Sabbatical21
Unsere Auszeit für ein Jahr
Mexiko und Guatemala - Reisen als Backpacker

Liebe Sabbatical-Freunde,

 

Lake Atitlán, ein Vulkansee auf 1500m Höhe im Vulkangürtel Guatemalas, von manchen als der schönste See der Welt bezeichnet. 

Hier sind wir angekommen und genießen es, Zeit zu haben, unsere Seele baumeln zu lassen und noch mal tief Luft zu holen, bevor es Mitte Juni wieder zurück nach Deutschland geht. Wir brauchen Zeit und Muße all die Eindrücke der letzten Monate nachzuerleben und zu verarbeiten.

Und tatsächlich freuen wir uns auch schon wieder richtig aufs Heimkommen: auf Kultur, ein gutes kühles Bier, leckeres selbst gekochtes vegetarisches Essen, Fahrradfahren und Wandern und vor allem darauf, wieder liebe Menschen zu treffen und tolle Gespräche zu haben. 

 

Wir spüren, dass uns in der aktuellen Reisephase soziale Projekte fehlen, über die wir mit den Menschen vor Ort in echten Kontakt kommen können. Jetzt reisen wir als „Backpacker“-Pärchen und erleben die Menschen v.a. als Dienstleister für uns. Das hat nicht die gleiche Qualität und Intensität wie die Mitarbeit bei den Projekten.

Nach unserer Zeit bei Bianca auf der Fazenda sind wir Mitte April auf eine organisierte Brasilien-Rundreise gestartet. Wir waren nach Salvador in der Sehnsuchtsstadt Rio de Janeiro, an den Iguazu-Wasserfällen, in Manaus im Amazons und auch ein paar Tage weit abgelegen im Amazonas-Regenwald. Die großartigen, faszinierenden Eindrücke unserer Brasilien-Rundreise habe ich in einem „Videorückblick“ zusammengefasst.

Weiter ging es nach Mexiko auf die Halbinsel Yucatan. Dort sind wir erstmal aus Versehen in der Touri-Hochburg  Cancún und Isla Mujeres gelandet. Was Yucatan wirklich zu bieten hat, haben wir bei einer Rundreise mit dem Mietwagen entdeckt: die Weltkulturerbestätten der Mayas im Urwald, die kulturell sehr vielseitige Stadt Valladolid und Mérida, die in verschiedensten türkistönen leuchtende Lagune von Bacalar und die Cenoten (eingestürzte Süßwasserhölen): "Abtauchen in die Unter(Wasser)welt Yucatans“.

 

Von Guatemala und den Lake Atitlan hatten wir schon sehr viel Gutes gehört: "Lake Atitlán – Welcome in Guatemala“. Hier konnten wir auch in die Parallelwelt der Öko-Aussteiger der „Mystical Yoga Farm“ eintauchen und mit ihnen zusammen mit einer "Kakao-Zeremonie" den Vollmond mit viel Gesang feiern.

Gerade sitzen wir in der Hängematte unserer schönen Ferienwohnung uns blicken auf den See und die Vulkane, die sich bis zu 2000m vor uns auftürmen. Hier in Guatemala bleiben uns jetzt noch drei Wochen mit viel Entspannung und sicher noch einigen spannenden Begegnungen. Und dann freuen wir uns auf Deutschland und euch!

 

Herzliche Grüße vom Lake Atitlán
Anja und Tobias

18. Mai 2022
„Mystical Yoga Farm“ – Eintauchen in eine weitere Parallelwelt
„HeartSong Slumber ParTEA – Full Moon“ am Lake Atitilan – das hatte ich in Facebook gefunden und nachdem Anja und ich etwas hin und her überlegt hatten, ob das vielleicht…
Weiterlesen ...
13. Mai 2022
Lake Atitlán – Welcome in Guatemala
Nach inzwischen fast 8 Monaten in Projekten und auf Reisen sind wir gestern in unserem letzten Land angekommen – Guatemala. Ein Land von dem wir vorher noch so gar nichts…
Weiterlesen ...
10. Mai 2022
Sac Actún – Abtauchen in die Unter(Wasser)welt Yucatans
Wer – wie ich (Tobias) – als Jugendlicher die Tropfsteinhöhlenwelt der Fränkischen Schweiz erkundet hat, weiß, wie unendlich lange die Stalagtiten brauchen, um zu solch beeindruckenden Kalksäulen zu wachsen. Dann…
Weiterlesen ...
7. Mai 2022
Brasilien-Rundreise – ein Videorückblick
In unserem Sabbatical bleibt uns – zwischen den sozialen Projekten – auch immer wieder Zeit, die Länder zu erkunden. Aufgrund der politischen Lage und der hohen Kriminalitätsrate, waren wir Brasilien…
Weiterlesen ...
5. Mai 2022
Rundreise durch Yucatan – Vielseitigkeit eines Landes
Nachdem wir die Touri-Hochburg verlassen haben, wollen wir auf eigene Faust mit einem Mietwagen die Halbinsel Yucatan erkunden. Unsere erste Station ist die Kleinstadt Valladolid. Die Fahrt dorthin brachte schon…
Weiterlesen ...
25. April 2022
Aus Versehen in der Touri -Hochburg angekommen – Cancún und Isla Mujeres
Nachdem wir nach Brasilien nun völlig offen sind in unseren Plänen und uns entschieden haben nicht mehr nach Sumatra zu gehen, suchten wir unser nächstes Reiseziel. Leider haben wir ja…
Weiterlesen ...
24. April 2022
Brasilienreise und Yucatan – ein kurzer Statusbericht
Da wir in den letzten Tagen kaum etwas geschrieben haben, möchte ich gern kurz berichten, was bei uns gerade los ist. Nachdem wir die Fazenda Saúva verlassen haben, hatten wir…
Weiterlesen ...
facebook  youtube  instagram 
Unsubscribe   |   Manage your subscription   |   View online